Wie pflanze ich Samenpapier ein?

Du hast eine Karte aus Samenpapier erhalten und fragst dich wie du diese am besten einpflanzen kannst? Was ist zu beachten? Und wie lange dauert es, bis tatsächlich Blumen aus dem Papier wachsen? Im folgenden Abschnitt versuche ich dir so viele Tipps wie möglich zu geben, die dir das Einpflanzen von Blumenpapier hoffentlich erleichtern.

Du hast zum ersten Mal eine Glückwunschkarte oder Hochzeitseinladung aus wachsendem Papier in der Hand und stehst nun vor der Herausforderung diese einzupflanzen. So viel sei schon mal vorher gesagt: mit etwas Geduld und Zuneigung werden aus den Samen ganz bestimmt tolle Pflanzen wachsen.

Du kannst die Karten direkt nach Erhalt in Erde einbetten oder erfreust dich vorerst nur an ihr selbst – die Samen in den Karten bleiben erhalten und es spielt keine Rolle wann diese eingepflanzt werden, sie können also nicht schlecht oder beschädigt werden.

Ich würde dir jedoch empfehlen bei angenehmen Außentemperaturen das Pflanzenpapier einzusetzen. Du kannst so persönlich entscheiden, ob du Innen einen Topf oder im Außenbereich einen geeigneten, sonnigen Platz auswählst. Egal für welchen du dich entscheidest, dieser sollte lichtdurchflutet und nicht zu warm sein. In der Regel empfehle ich die Samen im Inneren zu einzubetten, hier bist du unabhängiger vom Wetter und weiteren äußeren Einflüssen.


Nachdem du dich für ein sonniges Plätzchen entschieden hast, wählst du einen passenden Topf oder Behälter aus. Für eine Karte Samenpapier im DIN A6 Format empfehle ich einen Topf mit ca. 20-25cm Durchmesser. Anschließend füllst du Erde – ich würde dir auf jeden Fall zur Anzuchterde raten – in den Blumentopf, sodass dieser ca. ¾ gefüllt ist.

Nach den ganzen Vorbereitungen, beginnt nun endlich die eigentliche Arbeit.

Lege das Samenpapier im Ganzen in den Topf – sollte der Platz dafür nicht ausreichen, kannst du das Blatt in kleine Stücke reißen und einzeln, auch übereinander im Topf verteilen.

Bedecke das Blumenpapier anschließend ca. mit 1cm Erde – und schon ist deine Pflanzen perfekt für das Wachsen vorbereitet.


Nun kommt wahrscheinlich der wichtigste Part. Gießen und feucht halten. Das Papier muss die ersten 10 Tage nach dem Einpflanzen stets feucht gehalten werden. Das ist eine Voraussetzung für das Keimen der Samen. Das Papier wird sich so von den Samen trennen und muss weitgehend verderben und das wird nur durch die Feuchtigkeit ermöglicht.

Deshalb sind vor allem die ersten 2 Wochen auschlaggebend, ob deine Samen gedeihen. Sobald die ersten Keimlinge nach ca. 14 Tagen sprießen, ist es wichtig, das Saatpapier weniger zu gießen als davor. Sprossen können schnell ertrinken und zu feucht werden.

Die Pflanzen werden immer stärker wachsen und müssen dann nur ca. 3 bis 4 Mal wöchentlich gegossen werden. Beobachte die Pflanze, sie sollte nicht austrocknen aber auch keinesfalls zu feucht werden.


Natürlich dauert es schon eine Weile, bis du deine Pflanzen zum ersten Mal erblüht – das ist auch von den verschiedenen Samen abhängig. Aber die Freude darüber wird bestimm umso größer sein!


Bitte beachte, dass das Einpflanzen von Samenpapier nicht immer reibungslos abläuft und manche Samen nicht sprießen. Hierfür gibt es mehrere Ursachen, wie zum Beispiel einen nährstoffarmen Boden, zu feuchte Keimung oder zu wenig Licht. Samenpapier ist und bleibt ein Naturprodukt, dass nicht beeinflussbar ist. Wenn du dich aber an die Tipps hältst und etwas Geduld mitbringst, wird das Papier ganz bestimmt blühen und du kannst dich jeden Tag an deine ursprüngliche Karte zurückerinnern!




78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen