top of page

Ballonkarten zur Hochzeit - Wenn, dann bitte nachhaltig gestalten:

Schon mal was von Ballonkarten gehört? Zur Hochzeit werden diese oft an Heliumballons gebunden, um dem Brautpaar seine Glückwünsche zu schicken - quasi auch die Liebe in der Luft zu verteilen. An sich eine tolle Idee & auch eine schöne gemeinschaftliche Zeremonie… Dass dabei leider der Großteil der Bestandteile Müll verursacht, macht für uns eher einen faden Beigeschmack. Deshalb stellen wir euch hier eine nachhaltigere Alternative vor, wie ihr diese emotionale Zeremonie auch für die Umwelt so schonend, wie nur möglich gestalten könnt.


Vorab: Uns ist bewusst, dass es sich hierbei schon im Vorhinein um keine besonders umweltbewusste Zeremonie oder Tradition handelt. Oft wird enormer Müll hinterlassen oder die Ballons landen in Gebieten, in denen Tiere darunter leiden könnten. Für uns ist es aber wichtig, allen, die nicht darauf verzichten möchten, zu zeigen, dass man den gesamten Ablauf auch nachhaltig gestalten kann. Und genau so funktioniert's:

BALLONKARTEN AUS SAMENPAPIER Statt einer herkömmlichen Karte aus Papier oder Karton zu verwenden, kannst du auch Samenpapier nutzen. Dieses wird aus Altpapier hergestellt und ist recycelt. Das besondere daran ist, dass es 100% biologisch abbaubar ist und Wildblumensamen enthält. So bleibt kein Müll liegen und die Karte entfaltet ihre Samen, sodass sie neuen Lebensraum schafft. Wird die Karte also nicht gefunden, kann sie sich in Ruhe selbst kompostieren. Sollte Sie doch gefunden werden, kann der Finder dem Brautpaar ein Foto davon per Mail senden und als kleines Dankeschön die Karte selbst einpflanzen und sich an bunten Wildblumen erfreuen. 🌼


BALLONE AUS NATURKAUTSCHUK Noch nicht all zu lange gibt es Ballone aus Naturkautschuk, die plastikfrei und biologisch abbaubar sind. Diese sind essentiell, da auf keinen Fall Plastik in die freie Natur im Umlauf gebracht werden sollte. Ein guter Vergleich: Ballons aus Naturkautschuk enthalten kein Plastik und vergehen in der Natur in etwa so schnell wie ein Eichenblatt: nach 2 Jahren sind ungefähr 80% kompostiert. Hier weitere Vorteile: Naturkautschuk ist ein nachwachsender Rohstoff, der aus dem Saft des Kautschukbaums gewonnen wird. Im Gegensatz zu synthetischen Materialien, die aus nicht-erneuerbaren Ressourcen wie Erdöl hergestellt werden, ist Naturkautschuk biologisch abbaubar und hat eine geringere Umweltauswirkung. Ballons aus Naturkautschuk sind biologisch abbaubar. Sie zersetzen sich im Laufe der Zeit durch natürliche Prozesse, was ihre Auswirkungen auf die Umwelt reduziert. Synthetische Ballons hingegen bestehen aus Kunststoffen wie Latex oder Polyvinylchlorid (PVC), die sich sehr langsam oder gar nicht abbauen können. Die Gewinnung von Naturkautschuk aus Kautschukbäumen erfolgt in der Regel auf nachhaltige Weise. Die Bäume werden geschont und der Saft wird auf eine Weise geerntet, die ihre langfristige Gesundheit und Produktivität sicherstellt. Dies unterstützt die ökologische Nachhaltigkeit und den Schutz der natürlichen Ressourcen. Naturkautschuk ist hypoallergen und enthält keine schädlichen Chemikalien. Dies ist insbesondere wichtig für Menschen mit Allergien oder empfindlicher Haut. Bei der Verwendung von Ballons aus Naturkautschuk besteht daher ein geringeres Risiko für allergische Reaktionen oder Hautirritationen.


BIOLOGISCH ABBAUBARE SCHNUR Hier gibt es bereits viele verschiedene Möglichkeiten, von Jute bishin zu Hanf. Generell verwendet man sowieso eine dünne, leichte Schnur, um das Gewicht so gering wie nur möglich zu halten. Bei einer 2mm Jute Schnur kann es unter günstigen Bedingungen und je nach Umständen zwischen einigen Wochen und bis zu mehreren Monaten dauern, bis sie vollständig zersetzt ist. Hier weitere Möglichkeiten: Naturschnur: Naturschnüre bestehen aus natürlichen Materialien wie Jute, Hanf oder Baumwolle. Diese Schnüre sind biologisch abbaubar und zersetzen sich relativ schnell, wenn sie in einer kompostierbaren Umgebung gelangt. Kokosnussschnur: Kokosnussschnur, auch als Kokosfaser oder Kokosseil bekannt, ist eine weitere Option, die sich schnell kompostiert. Kokosnussschnur wird aus den Fasern der Kokosnussschale gewonnen und ist biologisch abbaubar. Sisalschnur: Sisalschnur wird aus den Fasern der Agave sisalana-Pflanze hergestellt. Sie ist eine umweltfreundliche Alternative und zersetzt sich relativ schnell in einem kompostierbaren Umfeld. Es ist wichtig zu beachten, dass die Geschwindigkeit des Kompostierungsprozesses von verschiedenen Faktoren abhängt, wie beispielsweise der Temperatur, der Feuchtigkeit und der Zusammensetzung des Komposthaufens. Eine ausreichend hohe Temperatur und die Anwesenheit von Mikroorganismen, die den Abbau unterstützen, können den Kompostierungsprozess beschleunigen.



Solltest du oder ein Bekannter also einmal auf einer Hochzeit planen, Wünsche mithilfe von Heliumballons in die Luft steigen zu lassen, hoffen ich, dass ich dir weiter helfen konnte, die Zeremonie nachhaltiger zu gestalten. Wichtig ist es, auch bei emotionalen und schönen Momenten nicht nur an uns, sondern auch an unsere Umwelt zu denken.🌎




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page